Gemeinschaftskommentar zum SGB VIII (GK-SGB VIII) Kommentar Loseblattwerk mit Aktualisierungen 2019 Loseblatt Luchterhand ISBN 978-3-472-03165-9. WorldCat Home About WorldCat Help. v. 11.9.2012 I 2022; zuletzt geändert durch Art. 6 SGB VIII nach § 86 Abs. nicht ersetzen. 6), § 85 Rn. 2 genannten Beträge 75 Prozent ihres Einkommens als Kostenbeitrag einzusetzen. 3 Abs. §§ 72 Abs. (Anm. Sie ist als Information für alle Interessierten gedacht, die damit über Rechte, Angebote und Möglichkeiten des SGB VIII klare Vor-stellungen gewinnen können. Frankfurter Kommentar Sgb VIII Kinder- Und Jugendhilfe by Thomas Meysen 9783848722327 (Hardback, 2018) Delivery US shipping is usually within 11 to 15 working days. Lebensjahr laut §94 Abs.6 SGB VIII 75% unseres verdienten Gehaltes an das Jugendamt bzw. Recherche bei DNB KVK GVK. Die Mitarbeiter und Amtsleiter der Jugendämtersehen sich somit einem schier unauflösbaren Widerspruchgegenüber, der dazu führen … 6 SGB VIII). 2Er hat die Eltern und, falls den Eltern die Personensorge nicht oder nur teilweise zusteht, den … 6 Eine Modifizierung erfährt das Regel/Ausnahme-Verhältnis in der Verteilung der sachlichen v. 11.9.2012 I 2022; zuletzt geändert durch Art. Das Gesetz zum Kinder- und Jugendhilferecht (KJHG / SGB VIII) erlebte in diesem Jahr seinen 25. Das SGB VIII war und ist der wichtigste Teil des KJHG mit dessen damaliger offizieller Bezeichnung: Gesetz zur Neuordnung des Kinder- und Jugendhilferechts (Kinder- und Jugendhilfegesetz KJHG) vom 28.06.1990 (BGBl I S.1163). Münder, Frankfurter Kommentar zum SGB VIII: Kinder- und Jugendhilfe. Andererseits sehen sich die Fachkräfte derJugendämter genauso oft dem Vorwurf ausgesetzt, sich zu frühund zu interventionistisch in die „Familienautonomie“einzumischen. Voraussetzung: örtliche Zuständigkeit nach § 86 Abs. Aufgrund des KJHG wurde das SGB VIII (Kinder- un… Create lists, bibliographies and reviews: or Search WorldCat. Jetzt vorbestellen! §§ 9, 6 BremABOG, die als Teil der Ausführungsbestimmungen zum Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) die Aufnahme von Grundschulkindern in Horte regeln, begründen für … 6 Trésoret in: Schlegel/Voelzke, JurisPraxiskommentar SGB VIII, 1. The specific requirements or preferences of your reviewing publisher, classroom teacher, institution or organization should be applied. 9 u. ein Groß- und ein Kleinbuchstabe und mind. ), Zivilverfahrensrecht, Berufsrecht, Insolvenzrecht, Europarecht , Internationales Recht, Recht des Auslands, Rechtswissenschaft, Nachbarbereiche, sonstige Rechtsthemen, Steuerrecht allgemein, Gesamtdarstellungen, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Kapitalertragsteuer, Kirchensteuer, Körperschaftsteuer, Umwandlungssteuerrecht, Grundsteuer, Grunderwerbsteuer, Bewertung, Vermögensteuer, Zollrecht, Außenwirtschaftsrecht, sonstige Verkehrsteuern, Verbrauchsteuern, Erbschaftsteuer, Schenkungsteuer, Spendenrecht, Gemeinnützigkeitsrecht, Berufsrecht, Gebührenrecht der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Kanzleimanagement, Unternehmensberatung, Steuerfachkräfte, Wirtschaftspolitik, Öffentliche Wirtschaftsbereiche, Finanzsektor und Finanzdienstleistungen: Allgemeines, Betriebswirtschaft: Theorie und Allgemeines, Wirtschaftssektoren und Branchen: Allgemeines, Medien-, Informations und Kommunikationswirtschaft, Chemie, Biowissenschaften, Agrarwissenschaften, Philosophie, Wissenschaftstheorie, Informationswissenschaft, Bücher schnell und kostenfrei in die DACH-Region, kostenfreie & sichere Rücksendung innerhalb Deutschlands, kompetenter Kundenservice durch ausgebildete Buchhändler, herausgegeben vom "Vater des SGB VIII", dem langjährigen Referenten für Kinder- und Jugendhilferecht im Bundesfamilienministerium, praxisorientiert, meinungsbildend und oft zitiert, Mitarbeit eines namhaften Kinder- und Jugendpsychiaters. Bücher schnell und portofrei Kinder- und Jugendhilfe | Find, read and cite all the research you need on ResearchGate 4 Wochen lieferbar, ca. 2 genannten Beträge 75 Prozent ihres Einkommens als Kostenbeitrag einzusetzen. 1 SGB VIII) vorläge. 1.2 Definition „Pflegeperson“ ab 132,00 € In den Warenkorb lieferbar, ca. 2Er hat die Eltern und, falls den Eltern die Personensorge nicht oder nur teilweise zusteht, den … Die klaren und leicht lesbaren Ausführungen verhelfen zur schnellen Lösung praktischer Fälle. ISBN 978 3 406 66634 6 Format (B x L): 12,8 x 19,4 cm Gewicht: 1160 g Recht > Sozialrecht > SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfe Zu Inhalts- und Sachverzeichnis schnell und portofrei erhältlich bei Die Online-Fachbuchhandlung beck-shop.de ist spezialisiert auf Fachbücher, insbesondere Recht, … 16). Angesichts fehlender effektiver rechtlicher Ansätze, im Interesse des Kindes Umgangskontakte insbesondere zu einem Elternteil sicherzustellen, ist die Konfliktlösung durch die Träger der Jugendhilfe von großer Bedeutung, um eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen (Tillmanns, in: Münchener-Kommentar, BGB, § 18 SGB VIII Rz. §§ 4 Abs. (Anm. Auflage, 2021, Buch, Kommentar, 978-3-406-75040-3. Find many great new & used options and get the best deals for Frankfurter Kommentar Sgb VIII: Kinder- Und Jugendhilfe [German]. v. 11.9.2012 I 2022; Zuletzt geändert durch Art. Inoffiziell wurde und wird teilweise noch heute in der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe die Kurzbezeichnung KJHG verwendet. Loseblattwerk mit Aktualisierungen. Die praxisgerechte Kommentierung legt besonderen Wert darauf, fachsprachliche Begriffe juristischen und sozialpädagogischen Laien verständlich zu machen. Münder, Johannes/ Schruth, Peter (2002): Zur Rechtsqualität von § 13 Abs. 3, 74 Abs. E… Erbs/Kohlhaas, Strafrecht… Kommentar zum Sozialrecht… Kunkel, SGB VIII, 7. Sozialgesetzbuch (SGB VIII) Achtes Buch Kinder- und Jugendhilfe. 2018, § 6 SGB VIII (PDF 240 kB) Jetzt juris – Das Rechtsportal 30 Tage gratis testen und direkt vollen Zugriff auf "SGB VIII" erhalten " juris PraxisKommentar SGB VIII " … Die Son-derregelung hebt lediglich darauf ab, ob ein Kind oder Jugendlicher zwei Jahre bei einer Pflegeperson lebt und sein Verbleib dort auf Dauer zu erwarten ist. 99,00 €, In den Warenkorb Jung, SGB VIII § 86b Örtliche Zuständigkeit für Leistungen in gemeinsamen Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder. 3, 74 SGB VIII).Ferner sollte die Fortbildung der hier tätigen Fachkräfte, nebenamtlichen Mitarbeitern und Laien verstärkt gefördert werden (vgl. Mein Vortrag konzentriert sich auf den § … herausgegeben vom »Vater des SGB VIII«, dem langjährigen Referenten für Kinder- und Jugendhilferecht im Bundesfamilienministerium Sozialgesetzbuch (SGB) Sechstes Buch (VI) - Gesetzliche Rentenversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes v. 18. Sozialgesetzbuch - SGB- Achtes Buch - VIII - Kinder- und Jugendhilfe Stand: Neugefasst durch Bek. (6) 1Lebt ein Kind oder ein Jugendlicher zwei Jahre bei einer Pflegeperson und ist sein Verbleib bei dieser Pflegeperson auf Dauer zu erwarten, so ist oder wird abweichend von den Absätzen 1 bis 5 der örtliche Träger zuständig, in dessen Bereich die Pflegeperson ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat. SGB VIII, auf die ggf., mit Ausnahme von § 13 Abs. Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt. PDF | On Nov 1, 2018, johannes münder and others published Frankfurter Kommentar SGB VIII. Sie geben gut verständliche und hilfreiche Hinweise zur Anwendung der Vorschriften des SGB VIII in der Praxis.“ Prof. Dr. Brigitta Goldberg in ZKJ 2010, S. 125 „Der Kommentar gibt Justiz- wie Verwaltungsjuristen, Rechtsanwälten, Sozialarbeitern und Sozialpädagogen nicht nur Orientierung, sondern hilft tatsächlich durch Erläuterungen in klarer, verständlicher Sprache “ In: Zentralblatt für Jugendrecht, 89. SGB VIII-ÄndG eingeführt und trat zum 1.4.1993 in Kraft. [Kommentar zu] § 6 SGB VIII By Ursula Fasselt Topics: Deutschland / Sozialgesetzbuch 8, Jugendhilfe, ddc:340 Der führende Kommentar zum SGB VIII. Frankfurter Kommentar Sgb VIII Kinder- Und Jugendhilfe by Thomas Meysen 9783848722327 (Hardback, 2018) Delivery US shipping is usually within 11 to 15 working days. 1197 S. Hardcover ISBN 978 3 8487 2232 7 Format (B x L): 17,4 x 24,6 cm Gewicht: 1654 g Recht > Sozialrecht > SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfe 1 SGB VIII. § 86 (6) SGB VIII anwendbar, sofern dessen Voraussetzungen vorliegen. 133. Sachlich zuständig ist das Jugendamt nur, wenn die Voraussetzungen nach § 35 a SGB VIII … Loading... ForgeRock Access Management. 2 Eschelbach/Schindler in Münder/Meysen/Trenczek (Hrsg. Find many great new & used options and get the best deals for Frankfurter Kommentar Sgb VIII: Kinder- Und Jugendhilfe [German]. Stand: Neugefasst durch Bek. Festzustellen war und ist dieser Umstand u.a. Frankfurter Kommentar SGB VIII Kinder- und Jugendhilfe Bearbeitet von Herausgegeben von Johannes Münder, Thomas Meysen, und Thomas Trenczek 8., vollständig überarbeitete Auflage 2019. [Kommentar zu] § 6 SGB VIII By Ursula Fasselt Topics: Deutschland / Sozialgesetzbuch 8, Jugendhilfe, ddc:340 Abgrenzung zwischen Leistungen der Jugendhilfe im Inland zu denen im Ausland. 10. Das SGB VIII Einen Gesetzeskommentar für Fachkräfte kann diese Broschüre allerdings . Besprochenes Werk kaufen über socialnet Buchversand. Sozialgesetzbuch (SGB VIII) Achtes Buch Kinder- und Jugendhilfe. Jg., Heft 4, S. 125–131 Google Scholar Zukünftig erhalten Sie keine automatischen Aktualisierungen von uns. Dieser Service hat keine Mindestlaufzeit und ist jederzeit kündbar. Lebensjahr laut §94 Abs.6 SGB VIII 75% unseres verdienten Gehaltes an das Jugendamt bzw. DenJugendämtern und ihren Fachkräften wird immer öftervorgeworfen, trotz angeblicher oder tatsächlicher Kenntnis vonAnhaltspunkten für eine Kindeswohlgefährdung untätiggeblieben zu sein. 8 Zeichen enthalten. Auf die Merkliste. Gemeinschaftskommentar zum SGB VIII (GK-SGB VIII) Kommentar Loseblattwerk mit Aktualisierungen 2019 Loseblatt Luchterhand ISBN 978-3-472-03165-9. Zur Gewährung von „Hilfen zur Erziehung“ (§§ 28-35 SGB VIII) und Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche nach § 35a SGB VIII 7 4.1. Title: SGB VIII, Kinder- und Jugendhilfe Subtitle: Kommentar Other title(s): Sozialgesetzbuch VIII, Kinder- und Jugendhilfe 5 G v. 9.10.2020 I 2075, § 1 Recht auf Erziehung, Elternverantwortung, Jugendhilfe, § 4 Zusammenarbeit der öffentlichen Jugendhilfe mit der freien Jugendhilfe, § 8 Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, § 8a Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung, § 8b Fachliche Beratung und Begleitung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 9 Grundrichtung der Erziehung, Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen, § 10 Verhältnis zu anderen Leistungen und Verpflichtungen, Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, erzieherischer Kinder- und Jugendschutz, § 14 Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz, § 16 Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie, § 17 Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung, § 18 Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge und des Umgangsrechts, § 19 Gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder, § 20 Betreuung und Versorgung des Kindes in Notsituationen, § 21 Unterstützung bei notwendiger Unterbringung zur Erfüllung der Schulpflicht, Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege, § 24 Anspruch auf Förderung in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege, § 25 Unterstützung selbst organisierter Förderung von Kindern, Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, Hilfe für junge Volljährige, § 30 Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer, § 34 Heimerziehung, sonstige betreute Wohnform, § 35 Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, § 35a Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, Gemeinsame Vorschriften für die Hilfe zur Erziehung und die Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, § 36a Steuerungsverantwortung, Selbstbeschaffung, § 37 Zusammenarbeit bei Hilfen außerhalb der eigenen Familie, § 38 Vermittlung bei der Ausübung der Personensorge, § 39 Leistungen zum Unterhalt des Kindes oder des Jugendlichen, § 41 Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung, Vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 42 Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen, § 42a Vorläufige Inobhutnahme von ausländischen Kindern und Jugendlichen nach unbegleiteter Einreise, § 42b Verfahren zur Verteilung unbegleiteter ausländischer Kinder und Jugendlicher, § 42f Behördliches Verfahren zur Altersfeststellung, Schutz von Kindern und Jugendlichen in Familienpflege und in Einrichtungen, § 45 Erlaubnis für den Betrieb einer Einrichtung, § 50 Mitwirkung in Verfahren vor den Familiengerichten, § 51 Beratung und Belehrung in Verfahren zur Annahme als Kind, § 52 Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz, Beistandschaft, Pflegschaft und Vormundschaft für Kinder und Jugendliche, Auskunft über Nichtabgabe von Sorgeerklärungen, § 52a Beratung und Unterstützung bei Vaterschaftsfeststellung und Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen, § 53 Beratung und Unterstützung von Pflegern und Vormündern, § 54 Erlaubnis zur Übernahme von Vereinsvormundschaften, § 55 Beistandschaft, Amtspflegschaft und Amtsvormundschaft, § 56 Führung der Beistandschaft, der Amtspflegschaft und der Amtsvormundschaft, § 58a Sorgeregister; Bescheinigung über Nichtvorliegen von Eintragungen im Sorgeregister, § 65 Besonderer Vertrauensschutz in der persönlichen und erzieherischen Hilfe, § 68 Sozialdaten im Bereich der Beistandschaft, Amtspflegschaft und der Amtsvormundschaft, Träger der Jugendhilfe, Zusammenarbeit, Gesamtverantwortung, § 69 Träger der öffentlichen Jugendhilfe, Jugendämter, Landesjugendämter, § 70 Organisation des Jugendamts und des Landesjugendamts, § 71 Jugendhilfeausschuss, Landesjugendhilfeausschuss, § 72a Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen, Zusammenarbeit mit der freien Jugendhilfe, ehrenamtliche Tätigkeit, § 74a Finanzierung von Tageseinrichtungen für Kinder, § 75 Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe, § 76 Beteiligung anerkannter Träger der freien Jugendhilfe an der Wahrnehmung anderer Aufgaben, § 77 Vereinbarungen über die Höhe der Kosten, Vereinbarungen über Leistungsangebote, Entgelte und Qualitätsentwicklung, § 78b Voraussetzungen für die Übernahme des Leistungsentgelts, § 78c Inhalt der Leistungs- und Entgeltvereinbarungen, § 78e Örtliche Zuständigkeit für den Abschluss von Vereinbarungen, § 79 Gesamtverantwortung, Grundausstattung, § 79a Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe, § 81 Strukturelle Zusammenarbeit mit anderen Stellen und öffentlichen Einrichtungen, § 83 Aufgaben des Bundes, Bundesjugendkuratorium, § 86 Örtliche Zuständigkeit für Leistungen an Kinder, Jugendliche und ihre Eltern, § 86a Örtliche Zuständigkeit für Leistungen an junge Volljährige, § 86b Örtliche Zuständigkeit für Leistungen in gemeinsamen Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder, § 86c Fortdauernde Leistungsverpflichtung und Fallübergabe bei Zuständigkeitswechsel, § 86d Verpflichtung zum vorläufigen Tätigwerden, Örtliche Zuständigkeit für andere Aufgaben, § 87 Örtliche Zuständigkeit für vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 87a Örtliche Zuständigkeit für Erlaubnis, Meldepflichten und Untersagung, § 87b Örtliche Zuständigkeit für die Mitwirkung in gerichtlichen Verfahren, § 87c Örtliche Zuständigkeit für die Beistandschaft, die Amtspflegschaft, die Amtsvormundschaft und die Bescheinigung nach § 58a, § 87d Örtliche Zuständigkeit für weitere Aufgaben im Vormundschaftswesen, § 87e Örtliche Zuständigkeit für Beurkundung und Beglaubigung, Örtliche Zuständigkeit bei Aufenthalt im Ausland, § 88 Örtliche Zuständigkeit bei Aufenthalt im Ausland, Örtliche Zuständigkeit für vorläufige Maßnahmen, Leistungen und die Amtsvormundschaft für unbegleitete ausländische Kinder und Jugendliche, § 88a Örtliche Zuständigkeit für vorläufige Maßnahmen, Leistungen und die Amtsvormundschaft für unbegleitete ausländische Kinder und Jugendliche, § 89 Kostenerstattung bei fehlendem gewöhnlichen Aufenthalt, § 89a Kostenerstattung bei fortdauernder Vollzeitpflege, § 89b Kostenerstattung bei vorläufigen Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 89c Kostenerstattung bei fortdauernder oder vorläufiger Leistungsverpflichtung, § 89d Kostenerstattung bei Gewährung von Jugendhilfe nach der Einreise, Kostenbeiträge für stationäre und teilstationäre Leistungen sowie vorläufige Maßnahmen.